Privatgarten Meggen

Mit dem Umbau des Wohnhauses und dem geplanten Garten stellte sich die Frage nach einem übergeordneten Umgebungskonzept, welches die Besonderheiten der Landschaft in den Garten bringt. Entstanden ist eine Neuinterpretation des bäuerlichen Gartens. 

Die landwirtschaftlich geprägte Umgebung wird von Heckenpflanzungen geprägt, welche sich als langgestreckte Körper talwärts bewegen. Sie scheinen sich durch die Gebäude hindurch zu bewegen. Im Bereich des Hausgartens gehen die linearen Heckenelemente in langgezogene, asymmetrische Pflanzbeete über, welche mit typischen Stauden aus dem historischen Bauerngarten bepflanzt sind. 

Hangseits erfolgt ein markanter Einschnitt ins Gelände. Eine Stahlwand, deren Ecke durch einen Treppenaufgang in die Wiese gebrochen wird, hält das Gelände vom Garten fern. Dadurch wird ein Gartenraum geschaffen, welcher in seiner üppigen Bauerngarten-Bepflanzung und dem eleganten Stahl den Bezug zum modern interpretierten Bauernhaus schafft.

Auftraggeber

Privat

Zusammenarbeit

Scheitlin Syfrig Architekten, Luzern
Fünfstern Garten AG, Luzern

Ort

Meggen LU

Zeitraum

2010

Kontext

Wohnen Arbeiten

zurück zur Übersicht