Ein Spielplatz von Kindern für Kinder

Wie sieht der perfekte Spielplatz aus? Wer könnte das besser wissen als die Kinder selbst. Der neue Spielplatz des Schulareals Kuonimatt in Kriens wurde deshalb in enger Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern geplant. freiraumarchitektur stand ihnen dabei mit Fachwissen zur Seite.

Am 25. September 2021 startete der Mitwirkungsprozess. 157 Schülerinnen und Schüler des Schulhauses Kuonimatt, Eltern, Quartiervereine und eine Vertretung der Stadt Kriens trafen sich zum ersten Workshop. Gemeinsam machten sie sich Gedanken zur Gestaltung des neuen Spielplatzes. Im Zentrum standen dabei die Ideen der Kinder. Anhand von Modellen formulierten Sie ihre Wünsche und wählten am Ende des Tages ein Modell aus, das als Grundlage für die weitere Planung diente.

Vom Bastelmodell zur Baueingabe

Mit viel Freude und Motivation haben wir die erarbeiteten Ideen aufgenommen und möglichst genau in die Planung übertragen. Dabei arbeiteten wir nicht für uns im stillen Kämmerlein. Die detaillierte Ausarbeitung erfolgte mittels weiterer Workshops. Mit dabei war auch immer eine Delegation aus den Reihen der Schülerinnen und Schüler, um die Interessen der Kinder zu vertreten.

Bald wird gebaut

Resultat dieser Workshops waren zwei Entwürfe. Die Schülerinnen und Schüler wählten mittels Abstimmung einen davon, der nun im Herbst dieses Jahres zur Ausführung kommt. Auch dieser Schritt wird partizipativ gestaltet. An mehreren Tagen werden die Kinder am Bau des Spielplatzes mitwirken.

Über den ganzen Prozess waren die Kinder sowohl Entscheidungsträger als auch unsere ersten Ansprechpersonen. Wir können es kaum erwarten, gemeinsam mit unserem erweiterten Entwicklungsteam aus der Kuonimatt an der Ausführung teilzuhaben!